Bioresonanz

 

Die Bioresonanzmethode wird seit über 25 Jahren in der Medizin eingesetzt. Ihre Grundlagen beruhen auf modernen Erkenntnissen der Quantenphysik*.



Immer bessere technische Geräte, Kommunikationsmittel, eine unüberschaubare Anzahl von chemischen Substanzen sollen unser Leben leichter machen. Aber das hat seinen Preis: Zusatzstoffe in Lebensmitteln und Trinkwasser, Umweltgifte, Strahlenbelastung, Medikamente in der Massentierhaltung u.ä., verursachen bei vielen Menschen chronische Erkrankungen.Sicher haben Sie sich auch schon einmal gefragt, warum es trotz Wohlstandes und wissenschaftlichen Fortschritts immer mehr Menschen gibt, die an allergischen und chronischen Erkrankungen leiden. 

Der menschliche Körper verfügt über ein hervorragendes Regulationssystem, mit dessen Hilfe Einflüsse von aussen immer wieder ausgeglichen werden können. Wenn allerdings zu viele Belastungen auf den Organismus einwirken, wird dieser Mechanismus gestört.

 

Wie wirkt Bioresonanz?

 

(c) serdarduran - Fotolia.com

Das Wirkungsprinzip beruht auf physikalischen Erkenntnissen:  jede Substanz, jede Zelle, auch Bakterien, Pollen usw. strahlen Energie ab und haben somit eine bestimmte Wellenlänge oder Frequenz. Man bezeichnet diese auch als Frequenzmuster.

Überall im Körper spielen sich physikalische und chemische Vorgänge ab: z.B. "erkennt" eine Abwehrzelle in unserem Körper Krankheitserreger aufgrund chemischer oder physikalischer Eigenschaften. Unsere Zellen "kommunizieren" auf diese Art mit Fremdstoffen als auch untereinander.

Je nach Art und Schwere von Belastungen und Störfaktoren, können die körpereigenen Frequenzmuster gestört werden und der Informationsaustausch in unserem Regulationssystem gerät durcheinander.

Beispielsweise handelt es sich bei einer Allergie um eine "überschießende" Immunreaktion", d.h. das Immunsystem reagiert auf eigentlich harmlose Faktoren (z.B. Pollen, Lebensmittel) völlig unangemessen.


 

Behandlung:


Begonnen wird mit einer Basis-Therapie. In mehreren Sitzungen erfolgt dann schrittweise die erforderliche Behandlungsserie. Die Behandlung ist völlig schmerzfrei. Müdigkeit, Hitze- oder Kältegefühl nach der Behandlung sind als Reaktionen auf die Therapie möglich und klingen meist kurzfristig wieder ab. Mit der Bioresonanzmethode können in vielen Fällen Störungen erfasst und mit der passenden Frequenz behandelt werden. 


 

Die Bicom Bioresonanzmethode gehört ebenso wie z.B. die Homöopathie, die Akupunktur und andere Verfahren der besonderen Therapierichtungen in den Bereich der Regulativen Medizin. Innerhalb der besonderen Therapierichtungen ist die Binom Bioresonanztherapie als bewährte Therapiemethode anerkannt. In der Schulmedizin hingegen ist die Bicom Bioresonanzmethode nicht Gegenstand der wissenschaftlichen Forschung und deshalb auch noch nicht anerkannt.


 

* Def. Quantenphysik: die Quantenphysik befasst sich mit den Teilchen- u. Welleneigenschaften von Atomen und deren Wechselwirkungen. (Quant = kleinste Menge)

    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Wenn die Achtsamkeit etwas Schönes berührt,

offenbart sie dessen Schönheit.

Wenn sie etwas Schmerzvolles berührt,  

wandelt sie es um und heilt es."

                  (Thich Nhat Hanh)